Bodenarbeit

Bodenarbeit

Bodenarbeit für Hunde ist eine großartige Möglichkeit, die Kommunikation, das Vertrauen und die Bindung zwischen Hund und Besitzer zu stärken. Es bezieht sich auf verschiedene Übungen und Aktivitäten, die auf dem Boden stattfinden, ohne dass ein Halsband oder eine Leine verwendet wird. Hier sind einige Beispiele für Bodenarbeit für Hunde:

  1. Impulskontrolle: Bodenarbeit kann auch dazu verwendet werden, die Impulskontrolle des Hundes zu verbessern. Dies kann durch Übungen wie "Warten" oder "Bleib" erreicht werden, bei denen der Hund auf dem Boden bleibt, bis er das Signal erhält, sich zu bewegen.

  2. Geschicklichkeitstraining: Bodenarbeit kann auch verwendet werden, um die Geschicklichkeit und Koordination des Hundes zu verbessern. Dies kann durch das Aufstellen von Hindernissen oder das Einrichten eines Parcours erreicht werden, den der Hund durchlaufen muss.

  3. Entspannungstraining: Bodenarbeit kann auch dazu verwendet werden, dem Hund Entspannung und Ruhe beizubringen. Dies kann durch Übungen wie "Platz" oder "Entspannen" erreicht werden, bei denen der Hund auf dem Boden liegt und sich entspannt.

Es ist wichtig, die Bodenarbeit langsam und schrittweise einzuführen, um den Hund nicht zu überfordern.
Belohnungen in Form von Leckerlis, Lob oder Spielzeug können verwendet werden, um den Hund zu motivieren und das Training positiv zu gestalten.

Funktionskegel 30 cm, blau
8,50 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Funktionskegel 30 cm, gelb
8,50 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Wüste, hart, 3 Farben
-23%
UVP 12,90 EUR
Nur 9,90 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Cavalettihalter 10cm, orange
Staffelpreise:
1-9 Stk. je 1,10 EUR
> 9 Stk. je 0,99 EUR
1,10 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
1 bis 8 (von insgesamt 18)